Pflaumen-Zimt-Mandel-Tajine mit Limetten-Orangen-Couscous nach Nadia Damaso

pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Diesmal war alles anders. Beim Kochen. Und es war toll: Weiche, fruchtige Pflaume, Gemüse voller Gewürze, Röst-Aromen von Mandeln, dazu reife Avocado und fruchtiges Couscous. So genießt man in Marokko. Das Rezept hat Nadia Damaso mitgebracht. Von einer ihrer vielen Reisen. „Eat better not less – Around the World“ ist so ziemlich das beeindruckendste Kochbuch, das ich je gelesen habe. Und Nadias Rezepte wirklich ungewöhnlich. Ich habe mehrere ausprobiert und bin von jedem einzelnen begeistert.

zutaten-fuer-pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Nadia Damaso ist erst 21 Jahre alt und für ihr zweites Buch mit Freunden um die Welt gereist. „Kochen und Essen hat für mich viel mit Emotionen zu tun“, schreibt sie. „Emotionen, die immer auch mit Geschichten, Erlebnissen oder Erinnerungen verbunden sind.“ Diesmal sind es Geschichten und Inspirationen aus Küchen rund um den Globus. „Es braucht nur etwas Mut, sich an Neues zu wagen, einfach mal auszuprobieren, neue Aromen zu kombinieren und sich auf unglaublich leckere Geschmacksexplosionen gefasst zu machen.“

gewuerze-fuer-pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Eine davon möchte ich euch vorstellen: Nadias Pflaumen-Zimt-Mandel-Tajine. Weil ich sie wirklich außergewöhnlich köstlich finde. Schon das Rösten der Mandeln im Ofen, die köchelnden Pflaumen mit Gemüse, Zimt und Honig verbreiten einen wunderschönen Duft in der Küche. Und überhaupt: die Zubereitung in der Tajine bringt ein bisschen Nordafrika ins Haus.

pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Zugegeben: Das Gericht ist schon sehr aufwändig. Dafür findet man die Zutaten für die Tajine in jedem gut sortierten Supermarkt (bei anderen Rezepten aus Nadias Buch muss man dagegen beim Einkaufen auch mal etwas suchen). Doch die Mühe lohnt sich in jedem Fall. Weil man in eine andere Kultur eintaucht: gebratenes Gemüse, scharf und würzig, dazu süße Pflaumen und fruchtiges Couscous, Koriander, Minze oder Petersilie. Klingt ungewöhnlich. Und wenn man dann die für sich schon leckeren Bestandteile zusammen probiert, ist das echt der Hammer!

Pflaumen-Zimt-Mandel-Tajine mit Limetten-Orangen-Couscous


Portionen 4

Zutaten

  • 80-100 g Mandeln geschält
  • 1 TL Zimt gemahlen
  • 1 TL Kurkuma gemahlen
  • 1/2 TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1/2 TL Chilipulver
  • 1/2 TL Paprika edelsüß
  • 1 gehäufte Msp. Safran gemahlen
  • 1 TL Himalajasalz
  • 1 TL Pfeffer aus der Mühle
  • 1 Aubergine ca. 200 g
  • 1 Süßkartoffel ca. 200 g
  • 1 Zucchini ca. 200 g
  • 400 g Butternusskürbis ca. 300 g ohne Schale
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 rote Zwiebel
  • 2-3 TL Kokosöl
  • 500 ml Wasser
  • 1-2 Zimtstangen
  • 1 EL Honig oder Ahornsirup
  • 1 1/2 EL Mandelmus hell
  • 200 g Pflaumen getrocknet, entsteint
  • Zutaten für Couscous:
  • 300 g Couscous alternativ Rollgerste
  • 900 ml Wasser
  • 1 1/2 EL Mandelmus
  • 2 EL Limettensaft
  • 2 EL Orangensaft
  • 1 Bund frischer Koriander fein geschnitten (oder Minze oder Petersilie)
  • Himalajasalz und Pfeffer aus der Mühle
  • 1 reife Avocado nach Wunsch

Anleitungen

  1. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Mandeln auf einem Blech 10 Minuten goldbraun rösten, herausnehmen, etwas abkühlen lassen und grob hacken.

  2. Für die Tajine alle Gewürze von Zimt bis Pfeffer in einer Schale mischen.

  3. Aubergine, Süßkartoffel, Zucchini und Kürbis in etwa 1 1/2 cm große Würfel schneiden und bereitstellen.

  4. Knoblauchzehen und Zwiebel klein hacken. Das Kokosöl in einer Tajine oder einer weiten, etwas tieferen Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen. Knoblauch und Zwiebel darin leicht anbraten, alle Gewürze auf einmal dazugeben und 1-2 Minuten unter ständigem Rühren mitbraten. Das vorbereitete Gemüse dazugeben und nochmals ein paar Minuten anbraten.

  5. Wasser, Zimtstangen, Honig, Mandelmus und Pflaumen dazugeben, gut umrühren und auf tiefer bis mittlerer Stufe zugedeckt 35-45 Minuten köcheln lassen. Ab und zu umrühren und falls nötig wenig Wasser dazugeben.

  6. Für das Couscous (alternativ Rollgerste) das Wasser aufkochen (ohne Salz!). Couscous abspülen, dazugeben und auf mittlerer Stufe nach Anleitung etwa 30 Minuten köcheln lassen. Von der Herdplatte nehmen und zugedeckt weitere 10-15 Minuten quellen lassen. So wird das Couscous (oder die Gerste) zeitgleich mit der Tajine fertig.

  7. Mandelmus, Limettensaft, Orangensaft und frischen Koriander unter die gekochte Gerste mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

  8. Die Avocado halbieren, entsteinen, schälen und in feine Scheiben schneiden, mit wenig Zitronensaft beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen.

  9. Die Hälfte der gerösteten, gehackten Mandeln unter die Tajine rühren. Etwas Tajine auf die Teller geben, Couscous draufgeben, mit den restlichen gehackten Mandeln, frischen Kräutern und Avocadoscheiben nach Belieben garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Die Tajine hält sich gut 1-2 Tage im Kühlschrank und schmeckt kalt oder zu einem Salat genauso gut.

Für die glutunfreie Variante anstelle von Gerste Quinoa, Vollkornreis oder Hirse verwenden. Die Sauce bleibt die selbe, nur die Kochzeit des Getreides variiert.

pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Nadia Damasos Kochbuch ist aber nicht nur eine kulinarische Weltreise. In kurzen Reiseberichten gibt sie interessante Einblicke in fremde Welten. Mit feinem Gespür für Land und Leute. Dazu großartige, nahbare Fotos. Man hat wirklich das Gefühl, Nadia auf ihren Reisen zu begleiten. Und das ist das Wunderbare an diesem Buch: Man taucht ein in eine andere Welt und genießt das Essen. Mit Geschmackserlebnissen, die immer wieder überraschen.

pflaumen-zimt-mandel-tajine-mit-couscous-nach-nadia-damaso-aus-eat-better-not-less-foto-maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Aus „Eat better not less – around the world“ von Nadia Damaso
Erschienen im AT Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.