Honigsüß und super-saftig: Zucchini-Kuchen vom Bio-Imker

auf-teller-zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Süßer Zucchini-Kuchen? Klingt erstmal etwas ungewöhnlich – ist aber unglaublich lecker. Jedenfalls, wenn Nevena Eggers ihn macht! Mit Bio-Honig aus der eigenen Imkerei, Haselnüssen und einer dünnen Zitronen-Glasur. Ein tolles Rezept, wenn man ein paar ganz besonders saftige Stückchen auf der Kaffeetafel haben möchte.

blumen-auf-tisch-fuer-zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Fotografin Maike und ich waren zu Besuch in der Bio-Imkerei von Nevena und Christian Eggers. Dort haben wir nicht nur ganz viel über Bienen gelernt, sondern auch hautengen Kontakt zu den kleinen, fleißigen Wesen aufgenommen. Den Bericht über diesen aufregenden Tag findet Ihr hier. Und jetzt zu dem tollen Zucchini-Kuchen…

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Den flüssigen, goldgelben Bio-Honig holen wir uns ganz frisch aus der Honig-Presse. Für den Kuchen brauchen wir eine ganze Tasse. Gepresster Honig gilt als besonders hochwertig, weil er reich an Vitaminen und Mineralstoffen ist. Außerdem enthält er etwas von dem antibiotischen Propolis, das die Bienen produzieren. Aber ist Honig tatsächlich gesund?

„Im Honig sind Enzyme, Vitamine und viele andere Stoffe“, erklärt Christian Eggers. Und Nevana ergänzt: „Möchte man die Enzymaktivität erhalten, die ja positive Eigenschaften auf die Gesundheit hat, darf man keinen erhitzten Honig kaufen. Und man sollte den Honig nicht in heiße Getränke rühren. Erst wenn die Temperatur so ist, dass ich mein Getränk auch trinken kann, darf der Honig dazu.“

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Wir stehen auf der Terrasse und schlagen Eier auf. Mischen Honig, Öl und Sahne dazu. Um uns herum schwirren die Bienen. Es summt ziemlich nah an meinem Ohr. Aber die Insekten sind völlig entspannt, solange man sich nicht hektisch bewegt oder nach ihnen schlägt. Gestochen werden wir nicht. Und Nevena erklärt uns, dass Bienengift sogar zu therapeutischen Zwecken eingesetzt wird. Das kenne sie vom Balkan. Von dort stammt ihre Familie.

„Bevor es dort Orthopäden gab, ist man mit Rücken- oder Gelenkenproblemen zum Imker gegangen“, erzählt sie. „Der hat den Punkt gesucht, wo es am meisten weh tut und dann Bienen zum Pieksen angesetzt. Diese Therapien hat man über mehrere Tage oder Wochen gemacht. Das Gift wirkte schmerzmildernd und entzündungshemmend – vorausgesetzt, man ist nicht allergisch. Bienengift ist auch ein toller Heilstoff gegen Rheuma. Wenn man auf dem Balkan in eine Apotheke geht, hat man noch heute ein großes Regal mit Bienenprodukten. Von Lutschtabletten bis zum Propolis-Nasenspray.“

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Wir geben Mehl in eine Schüssel. Dazu kommen Backpulver und Haselnüsse. Mit der Honig-Ei-Öl-Sahne Mischung und geraspelter Zucchini ist der Teig komplett und wandert in den vorgeheizten Ofen. Zeit für ein Schlückchen Eierlikör. Natürlich selbst gemacht – mit dem eigenen Honig. Einfach köstlich!

eierlikör-zum-zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Die Bienen der Bio-Imkerei produzieren diverse Honigsorten: unter anderem Akazien-, Linden-, Heide- und Kastanienhonig. Ich frage mich schon lange, wie das überhaupt möglich ist, Honig einer einzigen Pflanze zu bekommen. Die Bienen nehmen doch sicher alles mit, was sie unterwegs bekommen können? „Nein“, erklärt Nevena. „Wenn die Bienen an einem guten Standort stehen, fliegen sie nur wenige 100 Meter weit um zu sammeln. „Und dann gibt es ja auch eine zeitliche Abfolge, wann unterschiedliche Pflanzen blühen“, ergänzt Christian. „Außerdem kann man eine räumliche Trennung erzeugen. Wenn man mit den Bienen in die Heide fährt, dann blüht da auch nur noch die Heide. Mit einem Teil der Bienenvölker wandern wir zu bestimmten Zeiten. Aber immer nur für einige Tage.“

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Während unser Kuchenteig backt, muss ich noch eine Frage loswerden. Weil ja zurzeit alle Welt vom Manuka Honig schwärmt. Der gilt als traditionelles Heilmittel und kommt aus Australien und Neuseeland. Bio-Imker Christian Eggers hält wenig davon, Honig vom anderen Ende der Welt zu importieren. „Wir sind hier heimische Imker und glauben, dass wir Manuka-Honig gar nicht brauchen. Der Honig, den wir hier machen – mit dem Propolis, den unsere Bienen erzeugen, hat genau den gleichen Nutzen. Und als regionalem Imker ist mir total wichtig zu betonen: Unser Leben hier ist in dieser Form nur möglich, weil wir genau hier Insekten-Bestäubung stattfinden lassen. Nur deswegen gibt es diese Vielfalt an Pflanzen. Und wenn es hier bei uns keine Bestäubung mehr gäbe, würde unser Leben nicht möglich sein…“

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Unser Kuchen ist fertig und duftet wunderbar! Wir rühren die Glasur aus Zitronensaft und Puderzucker an. Nach dem Auskühlen kommt sie über den Kuchen. Und während wir darauf warten, bemerke ich, wie dieser Tag beim Bio-Imker meinen Blick auf Bienen völlig verändert hat. Und verstehe die Begeisterung von Christian und Nevena Eggers, die sich ihren schwarz-gelben Mitbewohnern mit so viel Enthusiasmus und Zuneigung widmen.

Nevena verteilt noch ein paar Blüten auf dem Zuckerguss. Und dann können wir den ungewöhnlichen Zucchini-Kuchen probieren. Was soll ich sagen? Einfach köstlich! 

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Fotos: Maike Helbig

Honigsüß & super-saftig: Zucchini-Kuchen vom Bio-Imker

Zutaten

  • 3 Tassen Mehl
  • 1 Tasse flüssiger Honig
  • 1 Tasse Zucker
  • 1 Tasse Öl
  • 3 Eier
  • 100 ml Sahne
  • 1 Tasse gemahlene Haselnüsse
  • 2 Tassen geraspelte Zucchini
  • 1 Tütchen Backpulver
  • Etwas geriebene Schale einer Zitrone
  • Für die Glasur:
  • Frisch gepresster Zitronensaft
  • Puderzucker
  • Für die Dekoration auf der Glasur:
  • Verschiedene Blütenblätter
  • Zum Beispiel Ringelblume Borretsch, Hornveilchen

Anleitungen

  1. Ofen auf 160 Grad vorheizen

  2. Eier, Honig, Öl und Zucker miteinander verrühren

  3. Sahne, Zitronensaft und Zitronenzesten unterheben

  4. Mehl, Backpulver und Haselnüsse vermischen

  5. Alles miteinander zu einem glatten Teig verarbeiten

  6. Zum Schluss die geraspelten Zucchini unterrühren

  7. In eine gefettete Kastenform (30 cm) geben 

  8. 50-60 Minuten auf unterer Schiene backen

  9. Kuchen aus dem Ofen nehmen

  10. Auskühlen lassen

  11. Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einer sämigen Glasur verarbeiten 

  12. Auf dem Kuchen verteilen

  13. Mit Blüten garnieren

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Für Nevenas Becher-Kuchen bitte immer den gleichen Becher verwenden, damit das Verhältnis der Zutaten zueinander stimmt.

zucchini-kuchen-vom-bio-imker-honigsuess-und-super-saftig-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Wer mehr über die Bio-Imkerei erfahren möchte, findet alle Informationen auf der Website oder bei Facebook.

Bericht: Bettina Bergwelt

Fotografie: Maike Helbig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.