Entspannendes Detox-Badesalz: Schnell selber machen und die Haut beruhigen

Zutaten-fuer-Detox-Bad-Schnell-selber-machen-und-die Haut-verwohnen-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de

Immer wenn ich Kosmetik herstelle, muss ich an meine Großmutter denken. Sie hat großen Wert auf eine natürliche, hautschonende Pflege gelegt. Frei von Konservierungsmitteln und chemischen Zusätzen. Bis ins hohe Alter war es ihr wichtig sich etwas Gutes zu tun. Noch mit fast 90 Jahren war ihre Haut ganz weich, die blondierten Haare glänzend und die Nägel manikürt. Sie hat immer gut ausgesehen. Kein Wunder: Gemeinsam mit meinem Großvater hatte sie über viele Jahrzehnte einen schönen Friseusalon in Essen. Und war praktisch den ganzen Tag mit dem Thema beschäftigt. Und hat auch mir immer viele Tipps gegeben, wie und womit man Haut und Haare verwöhnen kann.

Das Detox-Badesalz ist auch für beanspruchte Haut geeignet

Heute möchte ich Dir ihr Rezept für ein entspannendes Detox-Badesalz vorstellen. Es wirkt entgiftend, trocknet die Haut aber nicht aus. Genau das Richtige, wenn diese gerade sehr beansprucht ist. Das warme Wannenbad ist entspannend. Es öffnet auch die Poren, wirkt klärend und desinfizierend. Das Tote Meersalz beruhigt Hautirritationen, gilt als juckreizlindernd, erhöht den Feuchtigkeitsgehalt und führt Mineralien und Nährstoffe zu. Neben Natriumchlorid (Kochsalz) enthält es meistens Magnesium, Kalium, Kalzium und Brom.

Zutaten-fuer-Detox-Bad-Schnell-selber-machen-und-die Haut-verwohnen-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Um dem Bad noch eine zusätzlich entspannende Wirkung zu geben, mische ich auf 500 g Totes Meersalz noch 100 g Bittersalz. Bei dem sogenannten Epsom-Salz handelt es sich genau genommen gar nicht um ein Salz, sondern um die Mineralverbindung Magnesiumsulfat. Magnesiumsulfat soll eine muskelentspannende Wirkung haben und sogar die Nerven beruhigen.

Ätherisches Öl sorgt für einen schönen Duft und zusätzliche Entspannung

Dazu kommen, je nach persönlicher Verträglichkeit und Vorliebe, noch einige Tropfen ätherisches Aromaöl. Vor allem ätherisches Lavendelöl gilt als beruhigend und entspannten. Der Duft ist jedoch nicht jedermanns Sache. Alternativ kann man für den gleichen Effekt auch Rosenöl oder Kamille verwenden. Ich mag den Duft von Zitronengras sehr gerne und mische ihn am liebsten in mein Badesalz.

Wasser-mit-Gaensebluemchen-fuer-Detox-Bad-Schnell-selber-machen-und-die Haut-verwohnen-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Entspannendes Detox-Badesalz

Zutaten

  • 500 g Totes Meersalz grob
  • 100 g Epsom Salz
  • 5 Tropfen ätherisches Aromaöl Ich habe Zitronengras verwendet

Anleitungen

  1. Beide Salze in einer Schale gut miteinander vermischen

  2. Das ätherische Aromaöl in die Salzmischung tropfen und sehr gut unterrühren

  3. Die Badesalz-Mischung in ein schönes Glas umfüllen und gut verschließen

Rezept-Anmerkungen

Solltest Du Dich für ein anderes ätherisches Öl entscheiden solltest, würde ich die Menge etwas anpassen. Rosenöl zum Beispiel finde ich sehr intensiv und würde 1-2 Tropfen weniger verwenden.

Das Badesalz ist etwa 10-12 Monate haltbar - ist bei mir aber noch nie passiert....:-)

Von der Mischung etwa 200 g für ein Vollbad verwenden. Dafür das Salz in den Laufenden Wasserstrahl halten und anschließend noch etwas in der Badewanne auflösen lassen. Das Wasser sollte eine Temperatur von etwa 37-38 Grad haben.

Ein Salzbad sollte man etwa 20 Minuten genießen. Bei empfindlicher Haut aber auch nicht länger, da das warme Wasser ansonsten immer austrocknend wirkt. Nach dem Bad die Haut nur mit klarem Wasser gut abspülen, etwas trocken und mit einer reichhaltigen Body-Butter oder einem Körperöl eincremen.

Zutaten-fuer-Detox-Bad-Schnell-selber-machen-und-die Haut-verwohnen-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Hab‘ einen ganz entspannten Nachmittag!

Bettina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung