Ungewöhnlich vegetarisch: Karamellisierter Fenchel auf Kräuter-Polenta

karamellisierter-fenchel-auf-kräuter-polenta-auf-teller-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de

Bei Fenchel scheiden sich die Geister: Die Einen lieben ihn, andere verziehen das Gesicht. Vielleicht auch, weil sie noch gar nicht so richtig ausprobiert haben, was man Tolles aus ihm machen kann. Ich habe gerade ein ganz köstliches Rezept entdeckt: karamellisierten Fenchel auf Kräuter-Polenta.

karamellisierter-fenchel-auf-kräuter-polenta-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Fotos: Maike Helbig

Kochbuch-Autorin und Bloggerin Sarah Britton sagt, das Gericht sei eher aus Versehen entstanden. Weil im Ofen Ahornsirup, der eigentlich für anderes Gemüse gedacht war, über den Fenchel floss. „Vorher hatte ich keinen Gedanken daran verschwendet, Fenchel mit zusätzlicher Süße zu kombinieren, aber das geschmackvolle Missgeschick inspirierte mich zu diesem Rezept.“

zutaten-fuer-karamellisierter-fenchel-auf-kräuter-polenta-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Ich esse Fenchel sehr gerne. Am liebsten gebraten. Es ist einfach ein knackiges Gemüse mit ganz besonderem Geschmack. Außerdem lässt er sich toll mit anderen Gemüsesorten kombinieren, und passt auch perfekt als Rohkost zum Salat. Karamellisierten Fenchel hatte ich allerdings auch noch nicht probiert. Schöne Idee. Und es riecht schon super lecker, wenn man den Fenchel in Kokosöl goldbraun brät.

Für die Polenta braucht man allerdings etwas Zeit: Es dauert ungefähr eine Dreiviertelstunde, bis sie schön cremig ist. Aber es lohnt sich: Die Kombination aus dem süßen Fenchel, der weichen Polenta und den frischen Kräutern ist einfach sensationell!

fenchelsamen-fuer-karamellisierter-fenchel-auf-kräuter-polenta-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Karamellisierter Fenchel mit Kräuter-Polenta

Portionen 2

Zutaten

  • 450-675 ml Gemüsebrühe je nach gewünschter Cremigkeit
  • 85 g Bio-Polenta
  • 1 große Knolle Fenchel
  • Ghee oder Kokosöl
  • 2 EL Fenchelsamen
  • 1-2 EL Ahornsirup
  • 30 g Pecorino gerieben
  • Kalt gepresstes Olivenöl
  • Feines Meersalz
  • 5 g frische gemischte Kräuter z.B. Petersilie, Dill, Schnittlauch, grob gehackt
  • Kräuterblüten zum Garnieren

Anleitungen

  1. Die Gemüsebrühe in einem großen Topf zum Kochen bringen

  2. Polenta einrieseln lassen, dabei ständig rühren, damit sie nicht klumpt

  3. Mit Salz würzen

  4. Einige Minuten weiter rühren, dann die Temperatur reduzieren

  5. Die Masse 30-45 Minuten (nach Packungsanweisung) köcheln lassen

  6. Alle 5 Minuten umrühren

  7. Sollte die Konsistenz zu fest werden, etwas Brühe oder Wasser hinzufügen

  8. Die Polenta ist fertig, wenn sie sich zwischen den Fingern gerieben weich und cremig anfühlt

  9. In der Zwischenzeit die Fenchelknolle der Länge nach in dünne Scheiben schneiden

  10. Ghee oder Kokosöl in einer großen Pfanne bei mittlerer Temperatur erhitzen

  11. Fenchel nach und nach hineingeben

  12. Darauf achten, dass alle Scheiben aufliegen, ohne zu überlappen

  13. Bei Bedarf in mehreren Portionen arbeiten

  14. Mit Meersalz würzen

  15. Nicht umrühren, bis der Fenchel nach 5-7 Minuten auf der Unterseite goldbraun ist

  16. Danach die Scheiben wenden

  17. Wenn beide Seiten gebräunt sind, mit Fenchelsamen bestreuen

  18. Mit einem halben Esslöffel Ahornsirup beträufeln und alles etwa 1 Minute ziehen lassen

  19. Anschließend den Fenchel kurz in der Pfanne schwenken und dann auf einen Teller geben

  20. Mit Salz würzen

  21. Kräuter und Käse in die Polenta rühren

  22. Bei Bedarf noch etwas Wasser oder Brühe hinzufügen

  23. Polenta auf Teller verteilen

  24. Den karamellisierten Fenchel darauf anrichten

  25. Jede Portion mit etwas Olivenöl beträufeln

  26. Falls gewünscht, mit Kräuterblüten garnieren

honig-fluessig-fuer-gratinierte-feigen-mit-honig-und-gehackten-nuessen-foto-maike-helbig-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Der karamellisierte Fenchel ist nur eines von vielen Rezepten, die mir in Sarah Brittons Kochbuch wirklich gut gefallen haben. In „My New Roots“ stellt sie hundert vegetarische Gerichte vor. Geordnet nach den Jahreszeiten. Frei von raffiniertem Zucker und weißem Mehl. Dazu gibt es viele nützliche Tipps und Informationen über die saisonalen Zutaten. So erklärt die Autorin auch spezielle Zubereitungs-Arten, die nicht jeder kennt. Wie man getrocknete Hülsenfrüchte verarbeitet, Getreide richtig kocht, Ghee zubereitet oder Milch aus Nüssen und Samen herstellt.

karamellisierter-fenchel-auf-kräuter-polenta-Foto: Maike Helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Ich wünsche Dir einen ganz gemütlichen Sonntag! 

Bettina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.