Cremiges Rührei mit gebratenen Zucchini-Scheiben, Kräutern und Parmesan

Zucchini-Kräuter-Rührei mit Parmesan und Parmaschinken Foto Maike Helbig / www.myotherstories.de

Ob Frühaufsteher oder Langschläfer – zu einem guten Start in den Tag gehört ein schönes Frühstück. Mal mit kernigem Müsli, frischen Früchten, süßen Pfannkuchen oder klassisch mit knusprigen Brötchen & Toast – ganz egal: Hauptsache es ist lecker.

Und wenn am Wochenende etwas mehr Zeit ist, um das Frühstück ein bisschen zu zelebrieren, machen wir uns gerne Rührei. Kommen Freunde oder Familie zum Brunch, gehört es sowieso dazu. Vielleicht ist dieses kleine Rezept auch etwas für Dich – denn ein einfaches Rührei lässt sich ganz schnell und unkompliziert verfeinern.

Zucchini-Kräuter-Rührei mit Parmesan und Parmaschinken Foto Maike Helbig / www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Dieses Rührei mit frisch geriebenem Parmesan und gebratenen Zucchini-Scheiben schmeckt herzhaft-würzig. Ein paar aromatische Kräuter dazu – fertig. Mit etwas Sahne im verquirlten Ei wird es außerdem wunderbar fein und cremig. Besonders gut passt es zu kernigem Vollkornbrot und ist damit auch am Abend eine schöne Begleitung.

butter-fuer-happy-valentine-quiche-mit-rosenkohl-zwiebeln-parmesan-foto-maike-helbig-www.myotherstories.de

Und hier kommt das Rezept für Dich:

Cremiges Rührei mit Zucchini, Kräutern und Parmesan

Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1 kleine Zucchini etwa 200 g
  • 4 kleine Stielchen Thymian
  • Einige junge Blättchen Basilikum
  • 6 Eier Größe M
  • 8 EL Parmesan gerieben
  • 6-8 EL Sahne oder Vollmilch je nach gewünschter Cremigkeit
  • Salz, Pfeffer, Muskat zum Würzen
  • 1 EL Butter

Anleitungen

  1. Zucchini putzen, unschöne Stellen entfernen und in dünne Scheiben schneiden

  2. Kräuter waschen, trocknen und Blättchen abzupfen

  3. Basilikumblättchen zerschneiden

  4. Eier mit geriebenem Parmesan, Sahne, Salz und Pfeffer vermischen

  5. Butter in einer beschichteten Pfanne erhitzen

  6. Zucchinischeibchen darin anbraten. Thymianblätter zwei Minuten später zugeben und 1-2 Minuten mitbraten

  7. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen

  8. Verquirlte Rühreimasse zugeben und bei mittlerer Hitze stocken lassen

  9. Das Rührei ab und zu mit einem Pfannenwender zusammenschieben

  10. Gegebenenfalls mit nochmal mit etwas Salz und Pfeffer nachwürzen

  11. Die geschnittenen Basilikum-Blättchen vor dem Servieren darüber verteilen

Rezept-Anmerkungen

Du kannst das Rührei noch mit etwas Parmaschinken verfeinern - wenn Du es noch würziger magst. Dafür 2-3 feine Schinken-Scheiben in kleinere Stücke zupfen und auf den Portionen verteilen.

Das Rührei mit kräftigem Brot, Brötchen oder Baguette servieren.

zucchini-kraeuter-ruehrei-mit-parmesan-foto-maike-helbig / www.myotherstories.de

Ich wünsche Dir einen ganz schönen und entspannten Tag!

Alles Liebe von Bettina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Rezept Bewertung