Mandel-Tartelettes mit Vanille-Creme und Baby-Feigen

mandel-tartelettes-mit-vanille-creme-feigen-und-weintrauben-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de

Ich liebe Süßes. Das war schon immer so. Einem frisch gebackenen Törtchen, einem saftigen Brownie, schokoladiger Mousse, Eis oder Konfekt kann ich kaum widerstehen. Und auf jeder Reise erkunde ich nur zu gerne all die schönen Cafes und Patisserien. Bewundere die vielen kleine Kunstwerke in den Auslagen. Die Perfektion, mit der sie zubereitet und dekoriert wurden. Und kann mir nichts Schöneres vorstellen, als den Künstlern persönlich auch immer mal wieder über die Schulter zu schauen. Und wenn ich ganz viel Glück habe, reise ich mit dem einen oder anderen Rezept in der Tasche wieder nach Hause…

zutaten-fuer-mandel-tartelettes-mit-vanille-creme-feigen-und-weintrauben-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Fotos: Maike Helbig

Ich liebe es auch, selber zu backen. In meinem Ofen landen allerdings eher die einfachen Dinge. Ohne stundenlangen Aufwand. Ohne Anspruch auf Perfektion. Aber immer mit ganz frischen Zutaten. 

gemahlene-mandeln-fuer-tartelettes-mit-vanille-creme-feigen-und-weintrauben-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Eines meiner Lieblings-Gebäcke – vor allem auch für Gäste- sind kleine Tartelettes. Ein knuspriger Mürbeteigboden, eine cremige Füllung – mehr braucht es eigentlich nicht. Das Schöne an den kleinen Küchlein ist, dass man sie ganz unterschiedlich garnieren kann. Der Klassiker sind natürlich Beeren und Früchte. Aber ich mag sie auch unheimlich gern mit verschiedenen Schokoladen, Mandeln, Nüssen, Pistazien oder Baiser. Alles ist möglich!

mandel-tartelettes-mit-vanille-creme-feigen-und-weintrauben-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Meine kleinen Sonntags-Tartelettes bestehen heute aus einem knusprigen Mandel-Boden gefüllt mit einer feinen Vanille-Creme. Darauf einige reife Mini-Feigen und blaue Trauben. Falls ihr euch den Sonntag also noch etwas versüßen möchtet – hier kommt das Rezept…

Mandel-Tartelettes mit Vanille-Creme und Baby-Feigen

Portionen 8

Zutaten

  • Zutaten für den Boden:
  • 150 g Mehl Typ 405
  • 120 g kalte Butter
  • 50 g gemahlene Mandeln
  • 50 g brauner Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Eigelb Größe L
  • Etwas Butter für die Förmchen
  • Etwas Mehl für die Arbeitsfläche
  • Hülsenfrüchte oder Backkugeln zum Blindbacken
  • Zutaten für Creme und Topping:
  • 350 ml Milch
  • 1 Vanilleschote
  • 80 g Zucker
  • 50 ml Sahne
  • 30 g Mehl Typ 405
  • 30 g Maisstärke
  • 4 Eigelb
  • 8 Baby-Feigen
  • 24 Weintrauben blau & kernlos
  • Etwas Puderzucker zum Bestäuben

Anleitungen

  1. Für den Boden Mehl, Mandeln, Zucker und Salz vermischen

  2. Auf die Arbeitsfläche geben und eine Mulde in die Mitte drücken

  3. Die kalte Butter in kleine Flocken zupfen und darüber verteilen

  4. Eigelb in die Mitte geben

  5. Alle Zutaten vom Rand zur Mitte hin zu einem glatten Teig verarbeiten

  6. Im Kühlschrank für etwa 30 Minuten kalt stellen

  7. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen

  8. Die Tarteletteförmchen mit etwas Butter einfetten

  9. Vom Teig 8 gleich große Stücke abteilen

  10. Zu Kugeln formen, flach drücken und ausrollen

  11. In die gefetteten Förmchen geben und darauf achten, dass der Rand ausgekleidet ist

  12. Überstände mit einem Messer abschneiden

  13. Den Teig in jeder Form mit Backpapier belegen und mit den Blindback-Früchten beschweren

  14. Auf dem Backblech für etwa 20-25 Minuten backen

  15. Aus dem Ofen nehmen, Hülsenfrüchten und Backpapier entfernen und Tartelettes auskühlen lassen

  16. Für die Creme die Milch abmessen und zusammen mit dem Mark der Vanilleschote in einem Topf so hoch erhitzen, dass sie gerade noch nicht kocht

  17. Mehl und Stärke miteinander vermischen

  18. Eigelbe und Zucker zu einer Creme schlagen

  19. Die Sahne sowie die Mehl-Stärke-Mischung dazu geben und nochmals glatt rühren

  20. Dann die Vanilleschote aus der heißen Milch entfernen

  21. Diese langsam und unter ständigem Rühren zur Creme gießen 

  22. Alles in einen Topf umfüllen und erneut bis unter den Siedepunkt erhitzen

  23. Dabei kontinuierlich weiter rühren, sonst entstehen Klümpchen

  24. Bei geringer Hitze noch etwa 6-7 Minuten ziehen lassen

  25. Die Creme nach dem Abkühlen auf die Tartelettes verteilen

  26. Mit etwas Puderzucker bestäuben

  27. Früchte waschen

  28. Trauben und Feigen halbieren und die Törtchen damit dekorieren

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Die Creme vor dem Abkühlen mit etwas Frischhaltefolie oder Backpapier abdecken. So bildet sich keine Haut.

Statt der Pâtissière-Creme kann man die Tartelettes auch ganz wunderbar mit einem Vanille-Pudding füllen.

Rezept & Foodstyling: Bettina Bergwelt

Fotografie: Maike Helbig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.