Maisgries-Peeling: Einfach selber machen und Umwelt schonen

maisgries-peeling-foto: maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Es ist schön, sich etwas Gutes zu tun. Sich Zeit zu nehmen. Für Körper und Seele. Zum Ausspannen, Abschalten und Pflegen. Schon meine Großmutter hat mir viele natürliche Rezepte verraten. Wohltuende Aroma-Bäder, duftende Körper-Öle oder beruhigende Cremes und Masken. Bereits als Jugendliche habe ich diese Rezepturen benutzt. Und tue es heute noch. Weil sie wirken, wunderbar riechen – und ich vor allem weiß, was drin ist.

maisgries-peeling-foto: maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Maike Helbig

Gemüse, Früchte, Kräuter, Öle – das zusammen zu mischen ist genau so schön wie Kochen. Frische Zutaten, frei von Chemie, sind gesund und schonen die Umwelt. In der Küche können verblüffend einfache und wirkungsvolle Pflegeprodukte entstehen.

Heute stelle ich Euch mein Maisgries-Peeling vor. Das Beste daran: Es enthält keine Nanopartikel, die unser Trinkwasser verunreinigen und keine schädlichen Zusatzstoffe. Das Peeling ist zu 100% abbaubar.

maisgries-peeling-foto: maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Anleitung für das Maisgries-Peeling bei trockener Haut

Zutaten:
Tasse feiner Maisgreis
5 EL Milchpulver

maisgries-peeling-foto: maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Zubereitung:
Den feinen Maisgreis sehr gut mit dem Milchpulver vermischen.
Vor Verwendung mit etwas warmem Wasser auffüllen und cremig rühren.
Das Peeling unter der Dusche auf die nasse Haut reiben und danach gründlich abspülen.
Eincremen. Fertig.

maisgries-peeling-foto: maike-helbig-fuer-bettina-bergwelt-www.myotherstories.de

Foto: Maike Helbig

Mein Tipp:
Für wunderbar weiche Hände oder Füsse kann man sehr gut auch den gröberen Maisgreis verwenden.
Bei besonders empfindlicher Haut die Polenta vor der Anwendung einfach leicht anquellen lassen.

Bürste und Naturschwamm: Bürstenhaus Redecker

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.