Cremige Pastinaken-Suppe mit Joghurt, Knoblauch und gerösteten Sonnenblumenkernen

Heute gibt es Pastinaken-Suppe! „Ooooch”, sagt mein Mann. „Wollen wir nicht lieber Essen gehen?“ Pastinaken sind offenbar nicht so sein Ding. Da muss ich mir schon etwas überlegen, um ihn für das einfache Süppchen zu begeistern. Würzig sollte sie sein. Ganz nach seinem Geschmack! Und schön cremig. Das mag ich am liebsten. Dazu noch etwas Knusper, Kräuter und ein paar Tropfen Knoblauchöl. Das lieben wir beide!

joghurt-fuer-wuerzige-pastinakensuppe-mit-rotem-pfeffer-chili-und-schafskäse-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Fotos: Maike Helbig

Pastinaken sind lecker, gesund und vielfältig kombinierbar

Das Tolle ist, dass diese Suppe nicht nur schnell auf dem Tisch steht, sondern auch noch gesund ist. Die Pastinake enthält unter anderem Folsäure und Vitamin E. Und ihr Gehalt an Kalium und Vitamin C ist höher als bei Karotten. Vor allem aber punktet sie mit ihrem milden, leicht süßlichen Geschmack. Und ihren vielfältigen Kombinationsmöglichkeiten: In Suppen, Pürees, Aufläufen oder als Beilage zu Fleisch und Fisch.

Darüber hinaus kann man bei allen Pastinakengerichten ganz wunderbar mit Gewürzen experimentieren. So bekommt das gleiche Gemüse einen immer wieder neuen Akzent! Auch meiner Pastinakensuppe kannst Du mit Chili und roten Pfefferbeeren ganz unkompliziert eine neue geschmackliche Richtung geben.

wuerzige-pastinakensuppe-mit-rotem-pfeffer-chili-und-schafskäse-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Fotos: Maike Helbig

Und los geht’s: Schnippeln. Kochen, Würzen. Fertig. Und…..? Alles weg! Hat offenbar nicht nur mir geschmeckt…:-)
Wenn Du auch mal probieren möchtest, kommt hier das Rezept für Dich:

Cremige Pastinaken-Suppe mit Joghurt, Knoblauch und gebratenen Sonnenblumenkernen

Portionen 2

Zutaten

  • 250 g Pastinaken geschält
  • 200 g Kartoffeln geschält
  • 100 g Knollensellerie
  • 2 mittelgroße milde Zwiebeln
  • 1/2 Stange Lauch etwa 50 g
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • 2 EL Rapsöl zum Anbraten
  • 1 Liter Gemüsebrühe
  • 100 ml Sahne
  • 2 EL griechischer Joghurt
  • 1 Spritzer Zitronensaft
  • Salz, Pfeffer zum Abschmecken
  • 1 EL Schnittlauch gehäuft & in Röllchen geschnitten
  • 2 EL Sonnenblumenkerne ohne Öl angeröstet
  • Einige Tropfen Knoblauchöl zum Toppen

Anleitungen

  1. Kartoffeln schälen und in kleine Würfel schneiden

  2. Pastinaken und Sellerie putzen und zerschneiden

  3. Zwiebeln häuten und hacken

  4. Lauch in schmale Ringe schneiden

  5. Knoblauchzehe häuten und in Scheibchen schneiden

  6. Lauch, Zwiebeln und Knoblauch in einem Topf mit Öl anbraten - dabei nicht zu braun werden lassen. Vor allem der Knoblauch wird dann schnell bitter

  7. Gemüsewürfel zugeben und kurz mitbraten

  8. Mit Gemüsebrühe aufgießen und etwa 20 Minuten weich kochen lassen

  9. Danach mit dem Pürierstab cremig durchmixen

  10. Sahne zugeben und gut unterrühren

  11. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

  12. Portionen auf Teller verteilen

  13. Mit Joghurt, Schnittlauchröllchen, gebräunten Sonnenblumenkernen und einigen Tropfen Knoblauchöl toppen

Rezept-Anmerkungen

Wenn Du keinen Knoblauch magst, schmeckt die Suppe auch ohne sehr gut. Sie ist dann etwas weniger kräftig. Eher mild mit einer leichten Säure.

Du kannst natürlich auch das Topping variieren. Für mehr Schärfe statt Schnittlauch einfach ein paar Chiliflocken oder -fäden verwenden. Und dann die Sonnenblumenkerne gegen fein zerstoßene rote Pfefferbeeren austauschen.

wuerzige-pastinakensuppe-mit-rotem-pfeffer-chili-und-schafskäse-foto-maike-helbig-fuer-www.myotherstories.de
Foto: Maike Helbig

Wenn Du milde Suppen gerne isst, dann versuch doch auch mal die fruchtige Rote-Bete-Suppe mit süßem Orangensaft. Oder vielleicht die Kartoffelsuppe mit Lauch und Parmesan. Oder lieber die Spargelcremesuppe mit Kernen, Kresse und Croutons? Ist etwas für Dich dabei? Das würde mich freuen!

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Ausprobieren! Hab’ einen ganz schönen Nachmittag!

Bettina

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung